Wichtige Informationen für unsere Gäste

Der idyllische Fischbacher Hafen mit seiner ausgezeichneten Gastronomie hat eigentlich nur einen Mangel: Er ist für Schiffe mit einem größeren Tiefgang nur wenige Wochen im Jahr erreichbar. Selbst die eigenen Segler mussten in den letzten Jahren aufgrund des geringen Wasserstandes für einige Wochen das Gastrecht des WYC in Friedrichshafen in Anspruch nehmen, wollten sie ihr Schiff nicht vorzeitig an Land bringen.

Seit der letzten Ausbaggerung gibt es eine deutliche Entspannung. Der WVF hat mit einem hohen finanziellen und personellen Aufwand sein Hafenareal bezüglich der Wassertiefe saniert. Jedoch sind außerhalb des Hafens nach wie vor Flachwasserzonen vorhanden. Deshalb ist es wichtig, dass der Hafen ca. 600 m vor der Einfahrt in einer Peilung von rwsK 21 Grad (siehe Skizze) angesteuert wird, da sonst die Gefahr einer Grundberührung besteht.  Der Seegrund vor dem Hafen ist sehr weich.

Der WVF verfügt über keinen hauptamtlichen Hafenmeister. Die Gäste werden um folgendes gebeten:

  • Gastboote mit einer Breite > 3,0 m sind nicht zulässig.
  • An den ausgewiesenen Gästeplätzen der drei Stegköpfe sind die Boote so festzumachen, dass jeweils zwei Schiffe Platz finden. Bei Belegung vor 20 Uhr wird der Bootsführer gebeten, für eine eventuelle Verholung verfügbar zu sein. Die Plätze am Takelmast und im Kranbereich müssen freigehalten werden und dürfen nur mit Genehmigung des Hafenmeisters belegt werden.
  • Das Gästegeld von 13,– € (Boote länger 10,00 m 15,– € / Nacht) wird wie bisher in den bereitliegenden und zu beschriftenden Kuverts im Briefkasten am Hallentor eingeworfen. Dort finden sich auch weitere Hinweise für Gäste.
  • In Notfällen ist der ehrenamtliche Hafenmeister Josef Kuhn oder ein Stellvertreter unter der Handy-Nr. +49 (0)176 - 26 58 68 44 erreichbar. Bei Abwesenheit des Hafenmeisters ist auch jedes anwesende Clubmitglied zu Auskünften gerne bereit.

 

Die Hafeneinfahrt des WVF:

 

Anfahrt_WVF

Prinzipskizze WVF Vereinsgelände:

WVF_prinzipskizze

Ortsplan von Fischbach:

gaeste1