Berichte IDM 15qm Jollenkreuzer

Berichte der IDM 15qm Jollenkreuzer:

Bericht „Schwäbische Zeitung“

Bericht „Südkurier“

Vorbericht:

Internationale Deutsche Meisterschaft der 15 qm Jollenkreuzer

Zum ersten Mal findet eine Deutsche Meisterschaft der 15 qm Jollenkreuzer Klasse am Bodensee statt. Der Deutsche Seglerverband hat den Wassersportverein Fischbach als ausführenden Verein 2017 ausgewählt. Diese Klasse segelt schon seit 2005 vor Fischbach um den Bodensee – Cup und diese Regatta erfreut sich ständig steigender Beliebtheit, so dass sich auch die Klassenvereinigung für eine Meisterschaft in Fischbach entschied.

In der Regattaszene der Binnensegler ist das P-Boot schon lange als absolut hochtechnisiertes „Renngerät“ bekannt. Im Gegensatz zum größeren Bruder, dem R-Jollenkreuzer mit 3 Mann gesegelt, wird in dieser Klasse der 2-köpfigen Besatzung alles abverlangt, denn der 15er trägt einiges an Segeln. Zur modernen Standardausstattung zählen 3 oder 4 Vorsegel von 16 bis 10 qm Segelfläche, die bei wechselnden Winden auch während einer Regatta getauscht werden. Das ca. 9 qm Großsegel wird an einem filigran verstagten Mast mit allen Trimmmöglichkeiten eines „flexiblen Riggs“ gefahren. Den absoluten Reiz übt jedoch der 50 qm große Spinnaker auf die Regattasegler aus. Alles in allem ist das Boot eine absolute Rennmaschine für Binnenseen.

So ist es selbstredend, dass die meisten der 28 Boote vorwiegend von kleinen Binnenseen kommend zur Meisterschaft gemeldet haben. Einer der Favoriten ist die Crew Wilfried Schweer / Olaf Bertallot vom Steinhuder Meer, die im Vorjahr den Bodensee Cup und die Deutsche Meisterschaft gewann, doch die derzeitigen Ranglistenersten Thomas Gote / Kai Wolfram von der SV Hüde / SC Clarholz von der Dümmer (Niedersachsen), im Vorjahr Zweite bei der Deutschen Meisterschaft, werden sicher alles daran setzen den Stiel umzudrehen. Auch mit Robert Baumann/Hansi Rieckhoff aus Mecklenburg sowie Thomas Budde/Achim Wolfram ebenfalls vom SV Hüde / SC Clarholz könnten weitere in der Rangliste vorne liegende Crews bei der Vergabe des Titels mitmischen.

Für die beiden für die Teilnahme qualifizierten Crews des Wassersportvereins Fischbach, Tanja / Werner Kühnle und Thomas Leubecher / Michel Wolff wäre schon ein Platz im ersten Drittel des mit hervorragenden Seglern besetzten Feldes ein großer Erfolg

Zum Auftakt finden am 22. und 23. Juli die Wettfahrten um den Bodensee Cup der 15 qm Jollenkreuzer statt, bevor dann vom Dienstag, 25. bis Freitag, 28. Juli nach möglichst 6 gültigen Wettfahrten der Internationale Deutsche Meister der 15 qm Jollenkreuzer Klasse gekürt werden kann.

Bleibt zu hoffen, dass außer einem schönen Alpenpanorama, blauem Himmel, dem Zeppelin in der Luft und einer guten Stimmung genügend Wind die Wettfahrten begleitet und die Bemühungen des erfahrenen, ca. 30 Personen umfassenden Teams um Wettfahrtleiterin Claudia Bucher belohnt werden.

 

SZ Bericht 26.7.2017